ab hier die Errata zur sechsten Auflage

puh - in der sechsten Auflage habe ich riesig viel geändert, aktualisiert und (hoffentlich) verbessert.

Sicherlich haben diverse meiner (!) Fehler die gründlichen Korrekturschleifen beim Hanser-Verlag unerkannt passieren können… Ich freue mich über Hinweise dazu.

Website

Bis August 2012 standen im "Inhalte"-Teil dieser Website die Kapitel 9 und 10 vertauscht.
Danke an Erwin Mathis für's genaue Lesen...

Hinweise zur fünften Auflage

aah - endlich fertig, die fünfte Auflage. Auch hier werden sich mit Sicherheit wieder diverse Fehlerchen eingeschlichen haben - für deren Meldung (gerne per Mail) ich Ihnen sehr dankbar bin.

Nette LeserInnen haben folgende Probleme bemerkt:

  • Auf S.274, 3.Absatz steht: "Integrität bedeutet, dass Daten nicht unberichtigt ...". Hier soll es heißen "unbemerkt“, denn kein Integritäts-Check kann Manipulationen korrigieren.
  • Auf S. 275, vorletzter Absatz, 2. Zeile: "Der Schlüssel bestimmt, wie die Transformation der Eingabedaten erfolgt." Es ist die Kombination aus Algorithmus und Schlüssel, die das das bestimmt (wobei der Algorithmus hier führend ist!).
  • Auf S. 277, erste Zeile: "Gelingt dies, ist die Herkunft der Nachricht gesichert." Das ist nicht richtig. Das Entschlüsseln einer Prüfsumme gelingt immer, d.h. es kommt immer irgendetwas heraus. Erst bei Gleichheit der mitgelieferten entschlüsselten Prüfsumme mit der errechneten sind Herkunft und Korrektheit der Nachricht bestätigt.
  • Auf S. 290, vorletzte Zeile: hier wird auf eine Fußnote 83 verwiesen, die es nicht gibt.


Im Index unter „U“ findet sich die Übersichtspresetation - das „n“ nehmen Sie mir hoffentlich nicht krumm...

immer noch kein Template für Schnittstellen

Immer noch enthält das Buch kein Template für Schnittstellenbeschreibungen...

Wahrscheinlich gibt’s das irgendwann als Whitepaper hier - ich freue mich auf Ihre Ideen
und Anregungen dazu...

ab hier die Errata der dritten Auflage:

======================================================================